Das Magsail Global Projekt:

Die Ozeane der Erde erkunden, die eignen Grenzen ausloten und den Horizont erweitern - das sind wohl die Ziele aller Weltumsegler.
Der Plan: mit dem 15 Meter langen Katamaran "La Medianoche" von 2012 bis 2016 einmal um den Globus segeln.
Dabei habe ich mir vorgenommen vielen Segelbegeisterten die Möglichkeit zu bieten mich ein Stück des Weges zu begleiten.

Da die Sicherheit auf See mir enorm am Herzen liegt und ich die Arbeit der Seenotretter besonders zu schätzen weiss, gab es für diese Reise eine neue Kooperation: Die DGzRS schickte ihr Sammelschiffchen "SamS" mit mir auf Reisen und wir haben gemeinsam Spenden für die wichtige Arbeit der SAR gesammelt.

Und da die Frauenförderung seit Jahren mein Thema ist, wurden dabei vermehrt - aber nicht nur - Frauen angesprochen. Denn Frauen werden im Yachtsport noch immer als Randgruppe gesehen. Ein Ziel des Projektes ist es daher, mehr Frauen eigenständig, als aktive Seglerinnen aufs Wasser zu bringen und die Ausnahmestellung zu beenden.

Fazit: Mehr als die Hälfte der Mitsegler auf meiner Weltumsegelung waren weiblich!

Zudem ist es mir wichtig, nicht ohne Nachhaltigkeit in der Weltgeschichte herumzusegeln, sondern dort wo Not herrscht auch Hilfe zu leisten. Dadurch ist das Haiti-Hilfsprojekt entstanden und auch die Mobile-Doc-Idee bei der im Pazifik eine Art mobile Kranken-Erstversorgung von Insel zu Insel angeboten wird.

Das Haiti-Hilfsprojekt hat mit einem tollen Spenden-Ergebnis 2011 erstmals das Waisenhaus von Schwester Flora unterstützt. Mit Shaka waren wir im April in Haiti vor Ort und haben konkret wichtige Hilfe leisten können. Damit war das Projekt aber keinesfalls abgeschlossen! Ich habe weiter für die Organisation gesammelt und 2013 mit "la Medianoche" wieder Hilfsgüter für die Kinder auf der Ile a Vache angeliefert. Zudem hoffe ich weitere Segler zu animieren, Hilfslieferungen von den umliegenden Inseln mitzubringen.

Treuhandkonto zur Unterstützung des Waisenhauses St. Francois:  
RA Malte Arp
Treuhandkonto Spende Waisenhaus St. Francois/Haiti
OstseeSparkasse Rostock
Kto.Nr. 207000859
BLZ: 13050000
IBAN: DE44130500000207000859
BIC: NOLADE21ROS

Vor allem nachdem Hurricane Matthew Haitis Süden so schrecklich verwüstet hat, braucht das Waisenhaus dringend Hilfe. Wer auf das oben genannte Konto spendet, kann sicher gehen, dass ich das Geld direkt an Soeur Flora weiterleite. Vielen Dank!

Mehr zum Projekt, sowie Fotos unter "News".