Die Skipperin

Mareike Guhr ist eine erfahrene Skipperin sowie Segelsportjournalistint. Die Hamburgerin lernte auf familieneigenen Schiffen das Segeln und ist seit gut 30 Jahren auf allen Weltmeeren unterwegs. Sie war häufig als Skipperin für Charteragenturen im Einsatz, hat bereits viele Crews auf Törns und Regatten geführt und ist dabei oft auch mit reinen Frauenteams gesegelt. 2010 und '11 war sie als Skipperin der Swan "Shaka" im Mittelmeer, über den Atlantik und in der Karibik unterwegs.

2012 bis 2016 segelte sie mit dem Katamaran "La Medianoche" einmal um die Welt, nahm dabei Freunde, Familie und zahlende Mitsegler streckenweise mit an Bord und wurde für die Reise mit dem TO-Preis ausgezeichnet.

Anfänger sind bei Mareike genauso gut aufgehoben, wie erfahrene Segler die ihre Kenntnisse erweitern möchten. Mit viel Ruhe erklärt sie alle notwendigen Handgriffe an Bord und achtet dabei zuerst auf die Sicherheit von Crew und Schiff. Mareikes Reisen haben mehrere Ziele - vor allem aber - viele Menschen für das Segeln zu begeistern!
Es ist keine Flucht vor dem Alltag, denn ihr Job war und ist extrem abwechslungsreich. Es ist eher die Neugier die sie treibt und die Gewissheit, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt als genau jetzt die Welt zu erkunden.

Das Ziel die Welt und vor allem die Völker und Kulturen kennenzulernen und dabei mit dem Schiff als Transportmittel auch helfen zu können, liegt ihr dabei besonders am Herzen.

Wenn Mareike nicht auf dem Wasser unterwegs ist, hält sie Vorträge über ihre Abenteuer und schreibt über das Segeln. Das ist ihr Beruf. Segeln tut sie aus Leidenschaft, nicht zum Broterwerb.Gerade hat sie ihr erstes Buch "Blau Türkies Grün" veröffentlicht. Da sie bereits viele Reviere besegelt hat, ist sie auch als Expertin für die Wassersportmessen in der Törnberatung im Einsatz.

Praxis: ca. 85.000 Seemeilen
Scheine: SHS, LRC

 

Fotohinweis: K.Zillmer