MOANA Törnbeschreibungen 2020/21


M18

Karneval in Grenada: 4.-15.8.2020 - 150 Seemeilen - sehr leicht
Die Gewürzinsel Grenada hat viel zu bieten. Neben den wunderbaren tief eingeschnittenen Buchten im Süden und dem Ankerplatz vor der Hauptstadt St. Georges in türkisfarbenem Wasser, gehört auch die Insel Carriacou mit ihren kleinen Sandinseln zum Staat Grenada. Das aussergewöhnliche Datum des Karnevals in Grenada macht diesen Törn zusätzlich besonders reizvoll, auch wenn in diesem Jahr abzuwarten ist, wieviel festliche Aktion erlaubt sein wird.

M19
Grenada - Curacao: 22.8. - 5.9.2020 - 450 Seemeilen - mittel
Spice Island, so wird Grenada genant, ist Startpunkt unseres Hochseetörn, der mit dem ersten guten Wetterfester über 450 Seemeilen zu den ABC Inseln führt. Dabei sind achterliche Winde und somit eine einfache Reise zu erwarten. Da wir uns mitten in der Hurricane-Saison befinden, ist die Wetterbeobachtung dennoch der besondere Hauptbestandteil dieser Reise. Zwei bis drei Tage werden wir auf See sein, bevor wir in Curacao ankommen. Ein solches Zeitfenster ist gut zu überblicken, da die Hurricane-Warnung bereits 5-7 Tage zuvor konkret wird und wir uns zudem bereits am südlichsten Rand jeglicher Zugbahnen befinden. Wenn es die Einreisebeschränkungen erlauben, werden wir vorab Bonaire besuchen und auf jeden Fall so viel wie möglich der kristallklaren Gewässer der niederländischen Antillen geniessen. Besonders die Unterwasserwelt ist hier für Schnorchler und Taucher interessant.

M 20
ABC-Inseln: Curacao - Curacao: 23. 9.-3.10.20 - 150 Seemeilen - leicht
Unser Törn startet und endet in Curacao, der größten der ABC Inseln im südlichen Karibikbogen. Geplant ist aber alle drei der niederländischen Antillen zu besuchen und deren Vielfalt zu entdecken. Zwischen den Inseln liegen jeweils etwa 20-30 Seemeilen - also perfekte Tagestörns. Von kristallklarem Wasser, wunderschönen Schnorchel- und Tauchgründen, über traumhafte botanische Gärten und pinkfarbene Flamingos bis hin zu einer unvergleichlich bunt gemischten Kultur gibt es hier viel zu entdecken. Curaçao mit der historischen, weitgehend UNESCO-geschützten Hauptstadt Willemstad ist zudem ein besonderes Highlight. Tagsüber segeln wir von Bucht zu Bucht oder auch von Insel zu Insel. Wenn es uns besonders gut gefällt können wir sogar mal eine Tag pausieren. Nachts ankern wir an geschützten Plätzen oder machen an einer Moorig fest und lassen uns von Moana in den Schlaf wiegen. Wenn einmal nicht an Bord gekocht werden soll, lockt ein vielfältiges kulinarisches Angebot von Restaurant an Land.

M 21
ABC-Inseln: Curacao - Curacao: 10.- 24.10.20 - 150 Seemeilen - leicht
Unser Törn startet und endet in Curacao, der größten der ABC Inseln im südlichen Karibikbogen. Geplant ist aber alle drei der niederländischen Antillen zu besuchen und deren Vielfalt zu entdecken. Zwischen den Inseln liegen jeweils etwa 20-30 Seemeilen - also perfekte Tagestörns. Von kristallklarem Wasser, wunderschönen Schnorchel- und Tauchgründen, über traumhafte botanische Gärten und pinkfarbene Flamingos bis hin zu einer unvergleichlich bunt gemischten Kultur gibt es hier viel zu entdecken. Curaçao mit der historischen, weitgehend UNESCO-geschützten Hauptstadt Willemstad ist zudem ein besonderes Highlight. Tagsüber segeln wir von Bucht zu Bucht oder auch von Insel zu Insel. Wenn es uns besonders gut gefällt können wir sogar mal eine Tag pausieren. Nachts ankern wir an geschützten Plätzen oder machen an einer Moorig fest und lassen uns von Moana in den Schlaf wiegen. Wenn einmal nicht an Bord gekocht werden soll, lockt ein vielfältiges kulinarisches Angebot von Restaurant an Land.

M 22
ABC-Inseln: Curacao - Curacao: 3.-13.11.20 - 150 Seemeilen - leicht
Unser Törn startet und endet in Curacao, der größten der ABC Inseln im südlichen Karibikbogen. Geplant ist aber alle drei der niederländischen Antillen zu besuchen und deren Vielfalt zu entdecken. Zwischen den Inseln liegen jeweils etwa 20-30 Seemeilen - also perfekte Tagestörns. Von kristallklarem Wasser, wunderschönen Schnorchel- und Tauchgründen, über traumhafte botanische Gärten und pinkfarbene Flamingos bis hin zu einer unvergleichlich bunt gemischten Kultur gibt es hier viel zu entdecken. Curaçao mit der historischen, weitgehend UNESCO-geschützten Hauptstadt Willemstad ist zudem ein besonderes Highlight. Tagsüber segeln wir von Bucht zu Bucht oder auch von Insel zu Insel. Wenn es uns besonders gut gefällt können wir sogar mal eine Tag pausieren. Nachts ankern wir an geschützten Plätzen oder machen an einer Moorig fest und lassen uns von Moana in den Schlaf wiegen. Wenn einmal nicht an Bord gekocht werden soll, lockt ein vielfältiges kulinarisches Angebot von Restaurant an Land.

M23
Curacao- Tortola (BVI): 28.11. - 12.12.2020 - 500 Seemeilen - anspruchsvoll.
Die anspruchsvollste Strecke des Jahres ist etwas für Hochseefreunde. Der Törn von Curacao mit Kurs Tortola beinhaltet viel Am Wind segeln, ggf. sogar eine Kreuz und ist daher nicht zum Baden und Buchtenbummeln ausgeschrieben, obwohl vorab oder anschliessend auch dafür noch Zeit sein wird. Je nach Windglück rechne ich mit 4 bis 7 Tagen auf See bevor wir die wunderbaren British Virgin Islands erreichen. Wer hier mitkommen möchte, sollte etwas Erfahrung mitbringen, gesund und fit sein und Spass an Wind und Welle, sowie an Nachtwachen haben.

M24
BVI: Tortola-Tortola: 19.12. 2020 - 02.01. 2021 - 100 Seemeilen - sehr leicht
Eines der weltweit beliebtesten Segelreviere steht für uns zu Weihnachten auf dem Programm. Die British Virgin Islands bieten ein ganz wunderbares geschütztes und dennoch abwechslungsreiches Segelrevier mit faszinierender Natur, schönen Schnorchelspots und vielen kleinen Inseln, die es zu erkunden gilt. Wir segeln tagsüber durch den Sir Francis Drake Channel, an der Nordküste Tortolas nach Westen oder zur Sandinsel Anegada und geniessen die Nächte vor Anker in traumhaften Buchten. Die BVI's bieten eine besonders abwechslungsreiche Inselwelt. Und überall gibt es genügend geschützte Plätze um zur Not auch gelegentlich auftretende „christmas winds" abzuwettern. Sowohl das Weihnachtsfest, als auch Sylvester werden ganz sicher unvergesslich!

M25
Tortola (BVI) - Puerto Rico: 3.-13.1.2021 - 100 Seemeilen - sehr leicht
Die bezaubernden Virgin Islands in ihrer ganzen Vielfalt sind das Ziel dieses Törns. In dem Inselparadies der BVI lassen wir die Seele baumeln, ziehen von Insel zu Insel, erkunden die Unterwasserwelt und geniessen den traditionellen „Painkiller" das unwiderstehliche National-Getränk auf Rum-Kokos-Basis. Anschliessend erkunden wir die naturbelassenen, ruhigen und wildromantischen Spanisch Virgin Islands, schnorcheln mit Schildkröten, und statten der Insel Vieques einen Besuch ab um die Bucht des leuchtenden Planktons zu bestaunen. Schliesslich segeln wir ins spannende Puerto Rico mit der historischen Altstadt von San Juan, wo wir nach zehn Tagen ankommen. US Visum hilfreich.


H2- Hilfspropjekt

Puerto Rico-Bahamas 14.2.-14.3.2021 - 1000 Seemeilen - nur Vereinsmitglieder
mehr Infos über www.islandchildchare.de


M26

Bahamas: Georgetown - Nassau: 17.-27.3 21 - 150 Seemeilen - sehr leicht
Schon immer wollte ich die türkisfarbenen Gewässer der Bahamas besegeln. Mit dem Katamaran geht das besonders gut, da die Sandzonen oft zu flach sind für Kielschiffe. Und auf One-Way Törns sieht man einfach viel mehr, daher habe ich beschlossen diesen Törn von Georgetown auf Great Exuma Island (mit dem Inselhüpfer erreichbar) starten zu lassen, um gemütlich die Exumas nach Norden abzusegeln und dabei so legendäre Orte wie James Bonds Thunderball Grotte in Stanley Cay oder die schwimmenden Schweine auf Big Major Cay zu besuchen. Das Törnziel ist Nassau als Verkehrsknotenpunkt mit internationalem Flughafen.

M27
Bahamas: Nassau - Georgetown: 28.3. -11.4.2021 - 150 Seemeilen - leicht
Dieser Törn führt entlang der traumhaften Inselwelt der Exumas und entspricht M26, nur in umgekehrter Richtung und die Törndauer ist hier auf Grund der Windrichtung auf zwei Wochen statt 10 Tage ausgelegt.

M28
Bahamas: Georgetown - Nassau: 17. - 27.4.2021 - 150 Seemeilen - sehr leicht
Schon immer wollte ich die türkisfarbenen Gewässer der Bahamas besegeln. Mit dem Katamaran geht das besonders gut, da die Sandzonen oft zu flach sind für Kielschiffe. Und auf One-Way Törns sieht man einfach viel mehr, daher habe ich beschlossen diesen Törn von Georgetown auf Great Exuma Island (mit dem Inselhüpfer erreichbar) starten zu lassen, um gemütlich die Exumas nach Norden abzusegeln und dabei so legendäre Orte wie James Bonds Thunderball Grotte in Stanley Cay oder die schwimmenden Schweine auf Big Major Cay zu besuchen. Das Törnziel ist Nassau als Verkehrsknotenpunkt mit internationalem Flughafen.

M29
Bahamas: Nassau-Nassau: 1.-10.5.2021 - 200 Seemeilen - leicht
Auf diesem Törn durch die wunderschönen, farbenfrohen Bahamas wollen wir einen Teil der Exumas und wenn es der Wind ermöglicht auch Eleuthera besuchen. Der Plan ist nach Süden zu segeln und und dabei so legendäre Orte wie James Bonds Thunderball Grotte in Stanley Cay oder die schwimmenden Schweine auf Big Major Cay zu besuchen. Und dann nach Nordosten zu segeln um Eleuthera zu erkunden und schliesslich nach Nassau zurück zu kehren.

M30
Bahamas: Nassau - Freeport: 15. - 29 . 5. 2021 - ca. 250 Seemeilen - leicht bis mittel
Wir starten in Nassau und segeln nach Great Abaco um den nordöstlichen Inseln der Bahamas einen Besuch abzustatten. Wenn es die Wetterlage erlaubt wollen wir die Sea of Abaco mit Marsh Harbour, Green Island Cay, Treasure Cay und Little Abaco erkunden, bevor es wieder nach Westen geht. Auf diesem Törn werden einige Tagestörns etwas länger. Wir werden im Mittelteil kleine niedliche Inseln erkunden, müssen aber ggf. anfangs und zum Ende längere Strecken aufmerksam navigieren.

Die Beschreibungen von M31-M36 folgen asap!

 Und hier gibts nochmal den Überblick mit Konditionen